Neubau eines Büro und Geschäftshauses | Gütersloh, Zentrum

In zentraler Lage gegenüber des Gütersloher Hauptbahnhofes entsteht ein 4-geschossiges Büro- und Geschäftshaus mit rund 4.500 Quadratmetern Nutzfläche.
Der Neubau bildet den dritten Gebäudekomplex im neu entwickelten Standquartier „Gleis 13“.
Die Gebäudekubatur besteht aus einem U-förmigen Baukörpern, welcher sich zur Haupterschließung öffnet.

In Richtung der Straße „Langer Weg“, kragen die Obergeschosse der Baukörper mit um rund 6 Meter frei aus.
Dadurch entsteht eine spannungsvolle Verzahnung mit der örtlichen Topografie und eine identitätsstiftende Ausformulierung des Außenraumes.

Die Erschließung erfolgt über zwei zentrale Treppenhäuser mit Aufzugsanlagen.

Mittels anpassungsfähigen Raumstrukturen können unterschiedliche Büroorganisationsformen realisiert werden und nach den individuellen Bedürfnissen des Nutzers angepasst werden. Dies steigert zudem die Nachhaltigkeit und sorgt für eine hohe Flächeneffizienz.
Besonderer Wert wird in der Planung auch auf die Schaffung möglichst vieler hochwertiger und natürlich belichteter Räume, sowie die Optimierung des Flächenbedarfs pro Arbeitsplatz im Hinblick auf verschiedene Büroorganisationsformen gelegt.

Für konkrete Nutzer werden maßgeschneiderte Raumkonzepte erarbeitet.
Ziel ist es Identität zu schaffen und die Unternehmenskultur zu unterstützen.

GLEIS13_H3_night_02

GLEIS13_H3_night_03

GLEIS13_H3_day_01

Bildschirmfoto 2017-02-28 um 22.52.06