Neubau des Bürohauses "Lenkwerk No.1" | Bielefeld, Lenkwerk

Als städtebauliche Großform und architektonischer Auftakt zum Lenkwerk-Quartier sieht der Entwurf ein sechs-geschossiges, Gebäudevolumen vor, welches dem neuen Stadtquartier eine eindeutige Adressen zuordnet und die Qualitäten des Standortes weiterentwickelt.
Die Gebäudehülle besteht fast vollständig aus einem Edelstahlgewebe, welches durch seine asymmetrischen und
Die Silhouette findet eine Betonung durch die leicht zurückversetzten Obergeschosse, welche sich in ihrer Ausrichtung an den städtebaulichen Raumkanten der umliegenden Gebäude bzw. der Infrastruktur orientieren.
Die Architektur des Gebäudes bezieht sich typologisch auf seine Umgebung mit ihren großmaßstäblichen Volumen.

Bildschirmfoto 2017-02-28 um 22.41.34

Die vertikalen Tragwerkselemente liegen hinter der Fassade, so dass nur die horizontalen Deckenbänder – mit geformten Aluminiumprofilen in Silbermetallic und transluzentem Glas als vertikale Bekleidung – das bestimmende gestalterische Strukturelement darstellen.
Im Untergeschoss ist eine Tiefgarage vorgesehen.

jd_lnkwrk_1_001

jd_lnkwrk_1_005

/// Mustergrundrisse

jd_lnkwrk_1_007


jd_lnkwrk_1_009

/// Schwarzplan

Bildschirmfoto 2017-02-28 um 22.40.55

/// Schwarzplan